Vorträge

1) April 1997, Göttingen: „Der ‚Kalte Krieg’ zwischen Rom und Antiochos III. (dem Großen) und die Struktur des Seleukidenreiches”

2) Oktober 1998, Athen: „Grundzüge der Verfassungsentwicklung Athens in hellenistischer Zeit”

3) Juni 2000, Humboldt-Universität von Berlin: „Steht Hermann auf dem falschen Platz? Zum Verlauf der Varus-Katastrophe im Spiegel der literarischen Quellen und auf dem Hintergrund der Ausgrabungen von Kalkriese”

4) Dezember 2000, Bielefeld: „Expansion und Präsenz Antiochos' III. (des Großen) in Kleinasien 204-196 v.Chr. auf der Basis aktueller epigraphischer Zeugnisse”

5) März 2001, Thessaloniki (im Rahmen des Erasmus/Sokrates Dozentenaustausches):
a) „Rom, Germanien und die Ausgrabungen von Kalkriese”
b) „Der ‚Kalte Krieg’ zwischen Rom und Antiochos III. (dem Großen ) und die Struktur des Seleukidenreiches”

6) Dezember 2001, Dortmund: „(Handwerkliche) Ausbildung und Beruf in der Antike” (im Rahmen der Vorbereitung eines Lehrbuches zu Erziehung und Bildung in der Vormoderne)

7) Vorträge in Göttingen (Juli 2001), Dresden (Juli 2001), Mannheim (Juli 2001), Freie Universität Berlin (Januar 2002), München am DAI (April 2002), Münster (Dezember 2002), Freiburg (Mai 2003) über das Thema:
„Die Städte Kleinasiens, der Aristonikos-Aufstand und die Politik der Gracchen: Ein neuer Inschriftenfund aus Metropolis (Ionien)”

8) Mai 2003, Braunschweig: „Zum Beginn der Klassischen Athenischen Demokratie”

9) Mai 2003, Göttingen: „Das Wirtschafts- und Steuersystem im Attalidischen Königreich”

10) Juni 2003, Freiburg: „Bellum Antiochicum: Der Konflikt zwischen Rom und dem Seleukidenreich und das Schicksal der hellenistischen Welt (205 bis 188 v.Chr.)” (=Vorstellung der Habilitationsschrift auf der Mommsentagung).

11) Oktober 2003, Durham, North Carolina, und Dezember 2003, in Harvard und am Center for Hellenic Studies, Washington DC:
„The Cities of Asia Minor, the Aristonikos rebellion and the beginning of the Gracchan reforms: New epigraphic material from Metropolis (Ionia)”

12) 24. Januar 2004, Center for Hellenic Studies, Washington DC:
„Was the Aristonikos rebellion a class struggle? The invention of a political myth”

13) 16. September 2004, Kiel: „Die Nobilitätsherrschaft, das Erbe des Hannibalkrieges und die Herausforderung durch Antiochos III.” (Vorstellung der Habilitationsarbeit im Rahmen der Nachwuchsveranstaltung auf dem Historikertag)

14) 28. September 2004, Osnabrück: „Wann begann die Klassische Demokratie Athens?” (Tagung der Görresgesellschaft)

15) 30. November 2004, Bielefeld: „Die griechische Freiheit als Spielball in der Innenpolitik Roms: Die griechischen Poleis, ihre Eliten und die römische Hegemonie in der zweiten
Hälfte des zweiten Jahrhunderts v. Chr.”

16) 8. Januar 2005, Boston, MA: „City Elites and the administration of the Attalid kingdom” (136th Annual Meeting of the American Philological Assiociation)

17) 23. Januar 2005, Calgary (Kongreß „Alexander and After”): „New digital Methods and the Arrian-Palimpsest of Gothenborg”

18) 6. April 2005, Rhodos (Festveranstaltung zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. P.J. Rhodes):„City Elites and the administration of the Attalid kingdom”

19) 23. April – 4. Mai 2005, Neuseeland (Christchurch und Dunedin), Vortragsreihe (insgesamt vier Lehrveranstaltungen) zu verschiedenen Themen: 1. „Wanted: Varus” (jeweils in Dunedin und Christchurch); 2. „Marius and Sulla: Their rôle in the crisis of the Republic”; 3. „New Digital Methods and the Parchment of Arrian in Gothenburg”

20) 26. Mai 2005, London (King's College): „The elites of the Greek cities and their rôle in the administration of the Hellenistic kingdoms. A research project”

21) 7. Juli 2005, Exeter: „The elites of the Greek cities and their rôle in the administration of the Hellenistic kingdoms. A research project”

22) 23. November 2005, Erlangen-Nürnberg: „Das Seleukidenreich zwischen Ost und West unter Antiochos III. (223-187 v.Chr.)”

23) 23. Januar 2006, Exeter: „Wanted: Varus”

24) 22. Februar 2006, Augsburg: „Neue Quellen zum Hellenismus: Bestand, Kontexte, Intentionen” (einschl. Sektionsleitung auf dem Koll. „Hellenismus. Eine Kulturgeschichte”)

25) 15. Juni 2006: „Valens. Selbstsicht und Propaganda” (im Rahmen eines Koll. zu Stesichoros in Straßburg)

26) 7.-8. Juli 2006, Köln; Konferenz des DFG Projektes: „Lokale Eliten unter den hellenistischen Königen”, mehrere Vorträge.

27) 14. Juli 2006, Frankfurt/M: „Königskult und Herrschaftsstruktur im seleukidischen Palästina” (im Rahmen der Alttestamentarischen Sektion)

28) 21. September 2006: „Die politische Elite in den Städten Kleinasiens unter der Herrschaft der Seleukiden und Attaliden”, im Rahmen der Sektion „Lokale Eliten unter den hellenistischen Königen”, Sektionsleitung: Boris Dreyer

29) 13. Nov. 2006, Trier: „Germanicus, der Beschützer der Verfolgten. Zum Asyl in der Zeit des Hellenismus und der römischen Republik”

30) November 06 und April 07: Mehrere Vorlesungen bzw. Seminare im Block an King's College in London: „Hellenistic Kingdoms and Cities” auf MA-Level.

31) 28. November 2006, Frankfurt/M: „Phönizien als Spielball zwischen den Großmächten – Der sog. Raubvertrag des Jahres 203/2 v.Chr.” (im Rahmen der Alttestamentarischen Sektion)

32) 21. Dezember 2006, Graz: „Die Asylie als Faktor der Deeskalation der internationalen Diplomatie”

33) 24. Januar 2007, Berlin (Humboldt): „Die griechische Asylpraxis und das römische Reichsregiment – Nächstenliebe oder politische Kalkül?”

34) 16. Februar 2007, Stuttgart: „Die griechische Asylpraxis und das römische Reichsregiment.”

35) 6.-7. Juli 2007, Berlin (Humboldt): „Die Antike und die historische Bildungsforschung – ein Forschungsbeitrag”

36) 19.-22. Juli 2007, Liverpool: „Construction of History. Philipp II and Alexander versus Philipp and Perseus”

37) 4. September 2007, Oxford: „Higher education in epigraphical documents”

38) 28.-30. September 2007, Frankfurt/M, 2. Konferenz des DFG Projektes: „Lokale Eliten unter den hellenistischen Königen” mit einem Beitrag zu: „Zur Entwicklung der Rolle der lokalen Eliten griechischer Städte 3. und 2. Jahrhundert anhand von ausgewählten Schwerpunkten –Kontinuitäten und Zäsuren”

39) 16. November 2007, Konferenz zum Gymnasium in der römischen Kaiserzeit in Frankfurt mit eigenem Beitrag: „Zum Schicksal des Gymnasiums in römischer Zeit in Metropolis: das römische Bad”

40) 13. Dezember 2007, London: „Ares as statescult in Metropolis – Indigenous Influence and Selbstbehauptung of a province-city in Ionia, north of Ephesus” (presentation of new findings)

41) 21. Januar 2008, Bordeaux: mehrere Seminare, u.a. „Ares as statescult in Metropolis – Indigenous Influence and Selbstbehauptung of a province-city in Ionia, north of Ephesus” (presentation of new findings)

42) April 2008, South Carolina: „Construction of History. Philipp II and Alexander versus Philipp and Perseus”

43) Mai 2008, Wien: „Das Asyl als Mittel der Entspannung und Deeskalation in der internationalen Politik des Hellenismus”

44) Juni 2008, Aachen: „Eliten ohne Ethik – ein Problem der Antike?”

45) September 2008, Leuven: „Das Göteborger Arrian-Palimpsest: Neue Ergebnis der digitalen Untersuchungen am Palimpsest.”

46) Oktober 2008, Villa Vigoni: Präsentation der eigenen Forschungsprojekte zur Historischen Geographie.

47) November 2008, Köln (3. Elitenkonferenz): Präsentation der Forschung am Teilprojekt und Vorbereitung der Entpublikation aller Beteiligten.

48) Dezember 2008, Mannheim: „Varus und Arminius. Als die Römer frech geworden...”.

49) März 2009, Hamburg (Helmut Schmidt Universität): Rekonstruktion und historische Bedeutung der Varuskatastrophe

50) April 2009, Ann Arbor (USA): „How to become a ,relative' of the king - careers and  hierachy at the court of Antiochos III”

51) Mai 2009, Goslar: Rekonstruktion und historische Bedeutung der Varuskatastrophe.

52) Juni 2009, Hildesheim und Hannover: Lesungen zum Buch: Arminius und der Untergang des Varus - Warum die Germanen keine Römer wurden, Stuttgart 2009 (Klett-Cotta: 320 Seiten)

53) Juli 2009, Augsburg: Rekonstruktion und historische Bedeutung der Varuskatastrophe.

54) September 2009, Regensburg (ALF Conventus): Post Cladem Varianam qua ratione usi sint principes Iulii et Claudii ad Germanos coercendos.

55) Oktober 2009, Villa Vigoni: Das territoriale Asyl von der spätklassischen Zeit bis zur Herrschaft der römischen Kaiser.

56) November 2009, Göttingen: Forschungskonferenz zu Phanagoreia am Kimmerischen Bosporos gefördert von der Gerda-Henkel-Stiftung: Apollonia ad Rhyndacum: Surveys, Forschung und Erträge.

57) Dezember 2009, Wuppertal: Der Staatskult für Ares in Metropolis in Ionien.

58) Februar 2010, Essen: Verlauf und historische Bedeutung der Varuskatastrophe.

59) März 2010, Köln (gefördert von der Gerda Henkel-Stiftung, Tagung im Rahmen des Forschungsprojektes Lokale Eliten in antiken Großreichen): Lokale Eliten in den griechischen Städten und (makedonischen) Kolonien in Lydien und Ionien unter den römischen Kaisern.

60) April 2010, Hamburg: Polybios und die hellenistischen Könige.

61) Dezember 2010, Eichstätt: Persönliches Versagen und göttliches Strafgericht. Individueller Einfluss auf geschichtliche Prozesse bei Polybios.

62) 12. Februar 2011, Erlangen: Survey und Alte Geschichte, einleitender Beitrag zur Tagung „Landscape Archeology”.

63) 18. Februar 2011, Berlin: Königliche Herrschaft und römische Präsenz - Römische Statthalter als Nachfolger der attalidischen Administration.

64) 11. Juni 2011, Erlangen: Städtische Eliten in Kleinasien in der römischen Kaiserzeit, Beitrag zur Tagung des Netzwerkprojekts der Gerda Henkel-Stiftung Lokale Eliten in der römischen Kaiserzeit zwischen 10. und 12. Juni in der Universität Erlangen-Nürnberg.

65) 11. Juli 2011, Erlangen: Harmonie und Weltherrschaft. Stasis bei Polybios (Antrittsvorlesung).

66) 6.-8. Oktober 2011, Konstanz: Polybios und Stasis.

67) 11. Oktober 2011, Erlangen (Lehrerkontaktstudium), Religion und Weltherrschaft bei Polybios.

68) 13. Januar 2012, Halle: Städtische Agone und das Stadion von Magnesia am Mäander - Zur Dynamik städtischen Lebens in der Antike.

69) 10. März 2012, Erlangen (zus. mit Günther Schörner, Wien: Survey von Metropolis 2011 - Erste Ergebnisse.

70) 18-20. Mai, Köln: Lokale Eliten im kaiserzeitlichen Kleinasien, Beitrag im Rahmen der durch die Gerda-Henkel Stiftung geförderten internationalen Netzwerkes „Lokale Eliten in antiken Großreichen”.

71) 3. November, Erlangen: Internationale und interdisziplinäre Konferenz zu den Ergebnissen der Surveys und Grabungen bei Metropolis, im Hermos- und Kaystrostal und in Magnesia am Mäander (s. Aktuelles zum Programm). Eigene Vorträge zu: Zum rechtlichen Status der Dörfer im Umland von Metropolis (Ionien); Toposinschriften und Agone von Magnesia am Mäander.

72) 8. Februar, Erlangen: Städtische Agone und das Stadion von Magnesia am Mäander.

73) 15. Juni, Nancy: Polybios und Antiochos IV. Das 26. Buch.

74) 10. Juli, Erlangen: Neue Erkenntnisse zum Stadion von Magnesia: Doping in der Antike.

75) 19. Juli, Erlangen: Die Erlanger Inschriftendatenbank (EDEN), im Rahmen des Forschungskolloquiums des IZED (s. Aktuelles).

76) 15. Nov., Erlangen: (zus. mit Eva Wattolik, Kunstgeschichte) Raum - und Zeitordnungen bei der Feier der Artemis Leukophryene in Magnesia am Mäander.

77) 7. Feb. 2014, Erlangen: (zus. mit M. Preis, J. Walter, S. Pflefka) Vorstellung des Schülerkontaktstudiums der FAU.

78) 12. Mai 2014, Regensburg, Ehrungsplätze für Dopinghersteller. Die (Kranz-) Agone und ihre Bedeutung im Licht neuer Ausgrabungen von Magnesia am Mäander.

79) 17. Juli 2014, Erlangen: (Tagung des IZAW: "Kulträume") Der Tempel der Artemis von Magnesia - ein römischer Bau? Eine neue Stiftungsinschrift aus dem Heiligtum.

80) 24. Oktober 2015, Erlangen: EDEN - Eine neue Datenbank zur Erfassung von Inschriften aus Metropolis, Magnesia, Apollonia am Rhyndakos.

81) 30. Oktober 2015, Erlangen: Von der Schule an die Universität: Das W-Seminar als wichtiger Wegweiser (im Rahmen des "Uni-Tages".

82) April 2016: Newcastle: A New Inscription from Magnesia: Isopoliteia between Magnesia and Teos.

83) Juni 2016: Freiburg: The Seleucid Court

84) Sommer 2017: Festveranstaltung zu Ehren von G.A. Lehmann in Göttingen.